#FotoDerWoche: Gängeviertel ca. 1937

#FotoDerWoche: Gängeviertel ca. 1937

Von nun an werden wir euch regelmäßig Foto-Perlen aus den Beständen unserer Partner präsentieren, die ihr später auch in efoto wiederfindet.

Unser erstes Foto der Woche: Gängeviertel, Hamburg, fotografiert von Johann Hinrich W. Hamann (1859-1935).

Ein Frühstückslokal an der Ecke Poolstraße im Gängeviertel: Das Foto ist auf 1937 datiert, aber wohl deutlich früher aufgenommen, da der Fotograf zu der Zeit nicht mehr lebte. Die engen Gassen und Fachwerkhäuser waren damals charakteristisch für das Viertel, in dem eher weniger wohlhabende Bevölkerungsschichten, also vor allem Arbeiter lebten. Die Kriminalität war hoch und die zur Neustadt gehörenden Gebiete galten als „Verbrecherquartiere“. Die Gebäude am Valentinskamp wurden innerhalb der letzten 30 Jahre unter Denkmalschutz gestellt, standen zeitweise leer und wurden zum Gegenstand heftiger Kontroversen was die Nutzung und den Erhalt des kleinen Viertels anbelangte. Heute sind die Gebäude grundsaniert und werden dank erfolgreicher Initiativen nun von Künstlern und Kreativen genutzt und selbstverwaltet organisiert.

Foto: Johann Hinrich W. Hamann, Gängeviertel Hamburg, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (https://sammlungonline.mkg-hamburg.de/...)