#BehindTheScenes: Rundgänge - vom Konzept in die App

#BehindTheScenes: Rundgänge - vom Konzept in die App

Heute wollen wir euch einen kleinen Einblick hinter die Kulissen unserer Stadtrundgänge gewähren. Im Blogbeitrag #AppFeature: Stadtrundgänge haben wir euch das Grundkonzept bereits vorgestellt. Heute soll es um die technische Umsetzung gehen.

Bevor ein Rundgang in der App verwendet werden kann, müssen die „Rohdaten“ (also Texte, Bilder und Tonaufnahmen) in ein Format gebracht werden, mit dem die App arbeiten kann. Dafür verwenden wir ein Redaktionssystem, in dem diese Daten eingepflegt werden.

Stationen
Damit ihr die Geschichte Ottensens später direkt vor Ort nacherleben könnt, brauchen unsere Inhalte räumliche Bezugspunkte. Daher haben wir zunächst alle Rundgangstationen angelegt und mit den entsprechenden Orten auf der Karte verknüpft.

Rundgänge
Darauf hin wurden die drei, vorerst noch leeren Rundgänge (Industrialisierung, Nationalsozialismus & Gentrifizierung) erstellt und mit Zusatzinformationen versehen: Worum geht es in dem Rundgang? Wie lange dauert er? Ist der Rundgang barrierefrei?

Stories & Chapter
Im nächsten Schritt ging es dann darum, die Rundgänge mit Leben zu füllen. Jeder Rundgang erzählt an seinen Stationen eine Story (Geschichte). Diese bestehen wiederum aus einzelnen Chaptern (Kapiteln), die ihr später durchblättern könnt.
Wir erstellten zunächst alle Stories und ordneten sie den passenden Stationen zu. Anschließend fügten wir zu jeder Story einzelne Kapitel hinzu. Diese bestehen aus Fotos, Textabschnitten und Tondokumenten, die euch am Alltag von Ottenser Zeitzeugen teilhaben lassen.

Der Screenshot zeigt einen Ausschnitt des Redaktionssystems, in dem die Ansicht „Stories“ geöffnet ist. Dort seht ihr links die ausgewählte Geschichte „Der Bahnhof als Motor der Industrialisierung“ aus dem Rundgang „Industriegeschichte Ottensens“, mittig die Liste ihrer Kapitel und ganz rechts das Kapitel 5 dieser Geschichte mit seinen Inhalten.

All diese Daten und ihre Verknüpfungen werden vom Redaktionsystem auf dem efoto-Server abgelegt. Später wird die App eben diese Daten abrufen, wenn ihr in Ottensen unterwegs seid.

Morgen geht es hier weiter mit unserem ersten Zettel, in dem ihr mehr zum Kulturverständnis Niklas Luhmanns erfahrt!

Bis dahin!
Euer efoto-Team