Projektpartner stellen sich vor: Stadtteilgeschichten.net - Heimatkunde 2.0 : Ihr Wissen – ein Teil der Geschichte!

Projektpartner stellen sich vor: Stadtteilgeschichten.net - Heimatkunde 2.0 : Ihr Wissen – ein Teil der Geschichte!

Ein digitales Archiv, das sowohl historische Materialien aus den Hamburger Statteilarchiven und Geschichtswerkstätten als auch Bilder aus Privatbeständen im Internet präsentiert - das ist stadtteilgeschichten.net in einem Satz. Für das efoto-Hamburg Projekt sind sie die Partner mit der meisten Erfahrung im Umgang mit User Generated Content. Sie haben bereits geschafft, was noch vor uns liegt. Haben eine ständig wachsende Plattform aufgebaut, die Bürgern Zugang zu historischen Materialien aus den Stadtteilen gibt, haben Erzählcafés durchgeführt und betreuen die Digitalisierung der Bestände der Geschichtswerkstätten. Wie und warum sie sich ehrenamtlich für die Archivierung von Alltagsgeschichte engagieren, das berichtet euch heute Joachim Räth:   

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie es früher in Ihrem Stadtteil ausgesehen hat? In den Jahren 1888, 1938, 1968? Welche Menschen dort wohnten? Wie sie arbeiteten, lebten und feierten? Und was Sie dazu beitragen können, dass dieses Wissen heute und in Zukunft ein Teil der Hamburger Geschichte bleibt?

Seit Januar 2008 bietet stadtteilgeschichten.net, das Bürgerarchiv zur Alltagsgeschichte, Ihnen die Möglichkeit, die Geschichte(n) Ihres Stadtteils über das Internet zu entdecken und selber daran mitzuschreiben. Kostenlos. Von zu Hause aus. An 365 Tagen im Jahr. 

Aktuell fnden Sie auf stadtteilgeschichten.net mehr als 4.000 Fotografien, Postkarten und Bücher zur Alltagsgeschichte von 12 Hamburger Stadtteilen.

Bildersammlungen, die die Alltagsgeschichte der Menschen widerspiegeln, gibt es viele im Internet. Nur meist sagt ein Bild eben nicht "mehr als tausend Worte". Das zum Verständnis der Bilder nötige Alltagswissen existiert nur in den Köpfen der Zeitzeugen – und stirbt mit ihnen.

stadtteilgeschichten.net unterstützt Sie dabei, dieses Wissen – Ihr Wissen – zu bewahren und über das Internet für alle Hamburgerinnen und Hamburger zugänglich zu machen.

Beteiligen Sie sich aktiv an der Demokratisierung der Hamburger Geschichte und ergänzen Sie das Archiv für Ihren Stadtteil – mit Ihrer ganz persönlichen Geschichte zu einem Objekt oder mit Fotografen, Postkarten, Briefen, Filmen, Eintrittskarten u.v.m. aus Ihrem persönlichen Bestand.

Unterstützen Sie den gemeinnützigen Trägerverein von stadtteilgeschichten.net durch Ihre steuerlich absetzbare Spende und verwenden Sie sich mit Ihrem guten Namen bei weiteren Unterstützern. Oder bringen Sie sich und Ihre Talente als Aktivmitglied in der Nutzerbetreuung, Öffentlichkeitsarbeit und technischen Weiterentwicklung ein.

Als rein ehrenamtlich arbeitendes Projekt benötigt stadtteilgeschichten.net dringend Ihre Unterstützung.

Kontakt

stadtteilgeschichten.net e.V.

Nutzerbetreuung

Joachim Räth M.A.

Telefon: 040 28 57 82 95

Email: info[at]stadtteilgeschichten.net

Internet: www.stadtteilgeschichten.net