Blog

#FotoDerWoche: Brand der Apostelkirche 1977

Unsere Fotos der Woche zeigen dieses Mal unglaubliche Aufnahmen eines Feuerwehrmanns vom Brand der Apostelkirche in Eimsbüttel. Die Romanische Kirche v. 1894 brannte im September 1977 fast vollständig aus. Ob es sich um Brandstiftung handelte blieb unklar.

Foto: © Hamburger Feuerwehr-Historiker e.V.

#FotoDerWoche: Marktstraßenfest (2003)

Wirds jemand kaufen? Abwarten und die entspannte Atmosphäre genießen beim Straßenfest in der Marktstraße auf St. Pauli, 2003.

Fotos: Sheila Volk, Bildquelle: St. Pauli Archiv e. V., (http://www.st-pauli-archiv.de) Lizenz: CC BY-NC-ND 4.0. http://www.st-pauli-archiv.de

#FotoDerWoche: Bestandsüberprüfung (um 1980)

Bestandsüberprüfung eines Fahrzeugs des Hamburger Katastrophenschutzes, wahrscheinlich 1980er. 
Im Bild versteckt sich ein witziges Detail...

Bildquelle: Dia-Archiv der © Hamburger Feuerwehr-Historiker e.V.

#RoundTable: efoto Hamburg @ SHMH

Am 17.11.2017 fand der fünfte Round Table mit den efoto-Projektpartnern statt. Der Inhaltliche Schwerpunkt des Treffens an der Universität Hamburg lag bei organisatorischen Fragen zum Start und Betrieb der App, sowie aktuellen Content-Projekten mit unseren Partnern.

Im diesem Rahmen stellte Herr Wienberg von der Kulturbehörde Hamburg den aktuellen Stand des Projektes und die weitere zeitliche Planung vor. Anschließend zeigte Herr Dr. Petrat die besondere Bedeutung von efoto als Pilotprojekt im Rahmen der eCulture Agenda 2020 auf.

#FotosDerWoche: Feuerwehr-Oldtimer

Katastrophenschutz- und Feuerwehrfahrzeuge bzw. Oldtimer aus den Jahren 1982/83.

Fotos: Dia-Archiv der © Hamburger Feuerwehr-Historiker e.V.

#FotoDerWoche: Einsatz bei den Phönix Hallen

Leere Straße bei einem Feuerwehreinsatz vor den Phönix Hallen in HH-Harburg, 1975.

Bildquelle: Dia-Archiv der Hamburger Feuerwehrhistoriker e. V. http://feuerwehrhistoriker.de

#FotoDerWoche: Fahrradweg am Billhafen

Vom Brandshof in Rothenburgsort nahe Entenwerder, am Großmarkt vorbei bis zum Oberhafenquartier und in die Innenstadt führt dieser schöne Fahrradweg und ist damit die optimale Alternative zu Bus und Bahn, besonders wenn sich Hamburg wettermäßig von der sonnigen Seite zeigt...

Fotos: Anna Salomons, 2017. CC-BY-NC-ND 4.0.

#FotoDerWoche: Holsatia-Werke Ottensen

Ottensen um 1911: "Holsatia-Werke Arnoldstraße/Zuschnitt"

Fotograf: J.H.W. Hamann, Bildquelle: MKG Hamburg via http://sammlungonline.mkg-hamburg.de/de/object/Holsatia-Werke+Arnoldstraße+Zuschnitt/P1994.352/mkg-e00139809

#FotoDerWoche: Familie Wriede auf ihrem Balkon (1946)

Unser Foto der Woche stammt diesmal aus der unmittelbaren Nachkriegszeit, aus dem Jahr 1946. Es zeigt die Familie Wriede auf ihrem Balkon in der Rothestraße in Ottensen.
Bildquelle: Sammlung Wriede via http://stadtteilgeschichten.net http://hdl.handle.net/2339/1321

#FotoDerWoche: Die Grindelhochhäuser

Der Philosophenturm wird derzeit saniert und wir als Geisteswissenschftler haben den Grindel temporär verlassen. Für das Foto der Woche möchten wir heute aber noch ein Mal dorthin zurückkehren.
Die Grindelhochhäuser wurden zwischen 1946 bis 1956 im durch den Krieg zerstörten jüdischen Grindel-Viertel erbaut. Derzeit leben hier ca. 3000 Menschen, wobei die Wohnungen durch die Lage - eingebettet in einen Park - recht begehrt waren und sind.

#BehindTheScenes: Wo brennt’s denn?

In diesem Monat starten wir nun auch unsere Kooperation mit den Hamburger Feuerwehrhistorikern. Dabei digitalisieren wir einen Bestand von etwa 500 Dias.

Die von Feuerwehrleuten gemachten Bilder dokumentieren zahlreiche Einsätze von den 1960 bis in die 1980er Jahre hinein. Kleinere Unfälle im Straßenverkehr aber auch Großbrände in Lagerhäusern sind so festgehalten. Die farbigen Bilder geben nicht nur einen einmaligen Einblick in die Arbeit der Hamburger Feuerwehr, sondern zeigen auch wie Technik und Stadtbild sich über die Jahrzehnte verändern.

#FotoDerWoche: City-Hof knallgrau

Diesmal blicken wir auf Fensterfronten und Türen, teilweise verlassene Eingänge des City-Hofs, schön grau-bunt.
Wir sind gespannt, was sich demnächst anstelle der denkmalgeschützten Gebäude aus der Nachkriegsmoderne befinden wird. Denn feststeht, die City-Hochhäuser werden abgerissen und es soll ein dreiteiliges Gebäude errichtet werden, in dem ein Hotel sowie Büros und Wohnungen vorgesehen sind.

Fotos: Anna Salomons, September 2017. CC-BY-NC-ND 4.0.

Seiten